Bitte aktivieren Sie Javascript um unseren Webauftritt in vollem Umfang bedienen zu können oder wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Schuhe wie Barfuss

Barfuss

Warum ist barfuß besser?

Gehen wir barfuß gehen wir richtig: wir landen sanft auf den Fersen und verwenden die Kraft in unseren Zehen um uns abzustoßen. Dadurch werden Muskeln fit gehalten, die sensorische Wahrnehmung erhöht, die Haltung verbessert und der Kern gestärkt. Traditionelle Schuhe mit starren Sohlen, gepolsterten Fersen und Senkfußeinlagen verhindern diese Bewegung, schwächen den Fuß und verursachen letztendlich Verletzungen.

Barfuß gehen ist gesund

Barfuß gehen kräftigt die Muskulatur und Sehnen in unseren Füßen. Regelmäßiges barfuß gehen beugt Knick-, Senk- und Spreizfüßen vor und kann bei einem bestehenden Hallux spürbar Linderung verschaffen.

Ganz besonders für Kinder ist barfuß gehen essenziell, da es die gesunden Entwicklungen des Fußgewölbes ermöglicht.

Barfuß macht warme Füße

Da die Fußmuskeln beim Barfußlaufen viel aktiver sind als in Schuhen, erzeugen sie auch besonders viel Wärme. Schon mit ein wenig regelmäßiger Fußgymnastik kann eine deutliche Erwärmung der Füße erreicht werden. Der Massageeffekt des Untergrundes aktiviert zusätzliche Körperwärme

Barfuß gehen entspannt

Es muß nicht immer autogenes Training sein – auch Barfußlaufen ist eine effektive Methode, um Körper und Geist zu entspannen. Mach einen kleinen Spaziergang und wähle dabei einen Weg mit unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit.

Barfuß gegen Krampfadern

Barfuß gehen beugt Venenleiden vor, denn die ungehinderte Bewegung lässt die Wadenmuskeln als Blutpumpe in Richtung Herz wirksam werden. Das entlastet die Blutgefäße und verzögert die Bildung von Krampfadern.

In Schuhen von "Schuhe wie Barfuss" gehst Du wie barfuß ...
und bist trotzdem geschützt.

  • Dank der nur 3mm dünnen und durchstichsicheren Spezialsohle
  • Die ist so fest, dass deinen Füßen nichts passieren kann.